NZ Vereinsbild tiny

Die Sage

Die Entstehung des Burghonds, der Knechte und des Herrn von Rieth hat eine viele Jahrhunderte alte Geschichte die gleichzeitig mit die Gründgungsgeschichte der Gemeinde Reicheneck beinhaltet.

Diese Geschichte beginnt bereits im 11. Jahrhundert, dort hören wir zum ersten Mal den Namen „Herr von Rieth“, dieser war einer der ersten Siedler Reichenecks und stammte aus dem Altenriether Adelsgeschlecht. Dieses Altenriether Adelsgeschlecht hatte ein Wappen, in dem ein Hund abgebildet war. Und bis heute – viele Jahrhunderte später – befindet sich dieser Hund noch im Ortswappen von Reicheneck.

Unser Herr von Rieth erbaute sich damals sein Heim hier in Reicheneck in dem er mit seinen Hunden lebte. Es war ein großes Haus aus Stein und er bezeichnete es als seine Burg. So entstand der Burghond. Jedoch lebte unser Herr von Rieth nicht allein mit seinen Hunden in der Burg. Eine Schar von Knechten schworen ihm die Treue und waren ihm auf der Burg zu Diensten.

Bezugnehmend auf diese Überlieferung entstanden die Masken unserer Hästräger und damit halten wir die Entstehung der Gemeinde Reicheneck in lebendiger Erinnerung.